Ausgewogen, regional und nachhaltig

Die Waldprojektwochen der Bildungswerkstatt Bergwald bieten Jugendlichen ab dem 9. Schuljahr die einzigartige Möglichkeit sich während einer Woche mit dem Schweizer Bergwald aktiv auseinanderzusetzen.

Nach einem körperlich anstrengenden Tag im Bergwald nimmt das Durst- und Hungergefühl der Jugendlichen zu, sie freuen sich auf das gemeinsame Abendessen im Lager. Die Waldprojektwoche bietet eine einmalige Gelegenheit den Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Energieaufnahme am eigenen Körper zu erleben. Neben der Auseinandersetzung mit dem täglichen Bewegungs-, Ess- und Trinkverhalten werden die Jugendlichen während der Waldprojektwoche ausserdem dazu angeregt, Themen wie Regionalität und Saisonalität in der Ernährung aufzugreifen und kritisch zu hinterfragen: Woher kommt das Poulet auf meinem Teller? Welche Früchte haben gerade Saison und werden diese auch in Berggebieten angebaut? Schmeckt das Quellwasser in den Bergen anders als das Leitungswasser zu Hause?

Mit dem Projekt REGI&NA – regional und nachhaltig ernähren sollen Fragen einer nachhaltigen Ernährung erlebnisnah und lustvoll thematisiert und somit die Jugendlichen, Lagerleitenden und das Küchenteam für die Bedeutung des Themas sensibilisiert werden. Bei einem Besuch beim Bergbauer vor Ort können die Jugendlichen zum Beispiel erfahren, welche Produkte in der Bergregion hergestellt werden.

Das geschulte Küchenteam achtet beim Einkauf für die Lagerwoche unter anderem auf die Verwendung lokal hergestellter Lebensmittel und nimmt zusammen mit den Lagerleitenden eine wichtige Vorbildfunktion für die Jugendlichen ein.